79843 Löffingen
Telefon: 0049 7654 327

Das Wandern ist des .......

wutachbrücke - wanderwegtafelDie Auswahl an Wanderrouten ist groß. Je nach Wunsch und Kondition können Sie rund um Löffingen geführte, eigene, lange, kurze, aufregende, gemütliche, anstrengende Wandertouren unternehmen. Gerne geben wir Ihnen Tipps und halten entsprechende Wanderkarten für Sie bereit.

Als unser Übernachtungsgast erhalten sie die Konuskarte bei Ihrer Anmeldung. Damit haben Sie die Möglichkeit den Wanderbus kostenlos zu nutzen.

Da Wandern bekanntlich Hunger macht, und es nicht immer an jeder Ecke einen Laden gibt, machen wir Ihnen gerne auf Wunsch ein reichhaltiges Lunchpacket

zu denTouren in 2016


3 Tage und 7 Tage Pauschale im Landhotel Ochsen

Wilde Täler:
Die Gauchach- und die Wutachschlucht

Gehzeit: ca. 6 Stunden

Ausgangspunkt: Altes Posthaus in Unadingen, Rückkehr mit dem Wanderbus.

Diese Wanderung ist ca. 16,5 km lang und führt an die schönsten Punkte des ganzen Schluchtengebietes.
Das Alte Posthaus ist an Wochenenden und Feiertagen ideal mit dem Wanderbus von Löffingen aus zu erreichen. Von hier aus geht es durch die wildromantische Gauchachschlucht bis zur Mündung der Gauchach in die Wutach.
Weiter verläuft die Strecke entlang der Wutach in Richtung Rümmelesteg, ehem. Bad Boll und Dietfurt. Am Tannegger Wasserfall lohnt sich eine Verschnauf- und Fotopause.
Nun ist es nicht mehr weit bis zur Schattenmühle. Hier fährt von Mai bis Oktober an den Wochenenden und Feiertagen ein Bus, der die müden Wanderer zurück nach Löffingen oder Bonndorf bringt.

Drei-Schluchten-Wanderung

Wanderstrecke: 9 km, Rundwanderweg
Wanderzeit:
3,5 Stunden
Höhenmeter: 142 m
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz in Bachheim
Beschilderung:
Zugangsweg (blauer Rhombus mit weißem Balken) und Querweg Freiburg-Bodensee (weiß-roter Rhombus mit gelbem Feld)

Vom Wanderparkplatz nehmen Sie den Zugangsweg und wandern in das Naturschutzgebiet Wutachschlucht hinunter. In der Schlucht folgen Sie dem Querweg Freiburg-Bodensee in Richtung Wutachmühle. Wandern Sie weiter bis zur Gauchachmündung und überqueren Sie den Kanadiersteg, eine überdachte Holzbrücke.
Verlassen Sie nun den Querweg Freiburg-Bodensee und wandern Sie den Zugangsweg flussaufwärts entlang der Gauchach, in Richtung Burgmühle. Die Route führt durch die Gauchachschlucht, an der Burgmühle vorbei bis zur Abzweigung Engeschlucht. Wandern Sie zum Ende der Engeschlucht und zurück zum Wanderparkplatz.
Die Wanderung bietet ein abwechslungsreiches Spektrum von Schönheit und Wildheit. Genießen Sie auf teilweise schmalen Pfaden die wundervolle Schluchtenlandschaft, bizarre Felsformationen, hochaufstrebende Felswände und tosende Wasserfälle.

von der Schattenmühle bis zur Wutachmühle

Wanderstrecke: 13 km
Wanderzeit:
4,5 Stunden
Höhenmeter: 105 m
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Schattenmühle
Verkürzte Wanderstrecke: Ab Bad Boll
Beschilderung:
Folgen Sie den Rauten (rot-weißer Rhombus auf gelbem Feld) des Querwegs Freiburg-Bodensee.

Von der Schattenmühle gehen Sie entlang der Wutach flussabwärts, über die Dietfurt-Brücke bis zum ehemaligen Kurort Bad Boll. Von dort setzen Sie Ihren Weg fort, vorbei an der Schurhammerhütte, dem Rümmelesteg und der Gauchachmündung bis zur Wutachmühle.
Von Mai bis Oktober verkehren Wanderbusse zwischen dem Ausgangspunkt Schattenmühle, bzw. Bad Boll und der Wutachmühle.Die Route durch das Naturschutzgebiet Wutachschlucht ist botanisch und geologisch sehr interessant. Tief hat sich die Wutach in die Keuperschichten eingegraben und verändert auch heute ständig, vor allem im Frühjahr, das Flussbett und die Talschlucht.
Mit etwas Glück entdecken Sie während Ihrer Wanderung auch einige der über 500 Schmetterlingsarten oder der zahlreichen Vögel wie z.B. den buntschillernden Eisvogel, den Wanderfalken und die Dohle.

 

Wandervorschlag Rötenbachschlucht

Gehzeit: 4 bis 5 Stunden

Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz in Rötenbach, Rückkehr mit Bus und Bahn oder verwenden Sie zwei Autos.
Von hier wandern Sie flussabwärts auf einer wunderschönen Strecke durch die Rötenbachschlucht, bis zur Wutach-Rötenbachmündung.
Anschliessend passieren Sie Stallegg, das älteste Flußkraftwerk Deutschlands.
Der Weg führt weiter zum Aussichtsfelsen Räuberschlössle, von dort aus wandern Sie bis zur Schattenmühle.

Infos zum Wanderbus Wutachschlucht.

http://www.suedbadenbus.de/suedbadenbus/view/angebot/buslinien/wanderbus_wutachschlucht.shtml